Seminare zur Antrhoposophie und Spiritualität im Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 11 - 12, 20148 Hamburg

 

 

montags 19.30 – 21.00 Uhr

Einführung in die Anthroposophie

Helmut Eller und Rolf Speckner
Rudolf Steiner Haus
Mittelweg 11 – 12, 20148 Hamburg

jeweILS MONTAGS 19.30 – 21.00 UHR

Die Erkenntnis der Seele und des Geistes – eine Einführung in die Geisteswissenschaft (Anthroposophie).

Mit Helmut Eller und Rolf Speckner. Auskunft: 040-899 20 83.
Um einen Beitrag von 10 € pro Abend wird gebeten.

Wo und wie findet man den Geist?

Zehn einführende Abende mit Helmut Eller und
Rolf Speckner Auskunft: 040–899 20 83
13.1. Goethes geheime Offenbarung – exoterisch und esoterisch
20.1. Bibel und Weisheit
27.1. Ernährungsfragen im Lichte der Geisteswissenschaft
3.2. Tolstoj und Carnegie
10.2. Die praktische Ausbildung des Denkens
17.2. Das Geheimnis der menschlichen Temperamente
24.2. Die Rätsel in Goethes Faust
2.3. Isis und Madonna
9.3. Alteuropäisches Hellsehen
16.3. Die europäischen Mysterien und ihre Eingeweihten

Wir bitten um einen Kursbeitrag in Höhe von 10 Euro pro Abend.

Mythen und Märchen im Lichte der Geisteswissenschaft

Zehn Abende mit Helmut Eller und
Rolf Speckner Auskunft: 040–899 20 83

20.4. Germanische und biblische Weltschöpfungsmythen
27.4. Odin und die Götterdämmerung
4.5. Siegfried und der Nibelungen Not
11.5. Rosenkreuzerische Weisheit in den Märchen
18.5. Sind die Evangelien Mythen?
25.5. Dornröschen, Schneewittchen und Rotkäppchen
1.6. Pfingsten : Kurs fällt aus
8.6. Weitere Märchen der Brüder Grimm
15.6. De Fischer un sin Fru – Märchen von Philipp Otto Runge
22.6. „Das Märchen“ von Goethe
29.6.. Die Märchen in Rudolf Steiners Mysteriendramen

Kursgebühr je Abend 10,– € / Gesamtkarte 80,– €

 

dienstags 17.00 – 19.00 Uhr

Lese- und Gesprächskreis mit Eurythmieübungen
Rudolf Steiner:

Rudolf Steiner: Die Sendung Michaels GA 194
Der Kurs ist offen für neue Teilnehmer
Verantwortlich: Heinke Braband, Tel. 0172 90 38 110

mittwochs 18.30 – 19.15 Uhr

Eurythmische Einführung in den aktuellen
Wochenspruch des Seelenkalenders

mit Frederike von Dall’Armi.

Wort, Farbe, Form – den aktuellen Spruch der Woche des Seelen–Kalenders neu denken
Für alle – zur Schulung der inneren Eurythmie; für Bewegungsfreudige – zur Schulung der sichtbaren Eurythmie. Alle Interessierten sind jederzeit herzlich willkommen! – Freie Spende.
Anleitung: Frederike von Dall´Armi. Tel. 040 – 41331621

 

donnerstags 17.30 – 19.00 Uhr NEUBEGINN

Neubeginn ab 9. Januar 2020
Seminar mit Rolf Speckner, Auskunft: 040 – 899 20 83

Christus und die geistige Welt.
Von der Suche nach dem heiligen Gral.

Wir lesen und besprechen gemeinsam die Vorträge Rudolf Steiners, die unter dem gleichlautenden Titel als Band 149 der Gesamtausgabe erschienen sind. Es geht in diesen Vorträgen um den Zusammenhang unserer Kultur mit der des 3. und 4. Kulturzeitalters, konkret um die Umwandlung der Sibyllenkräfte in solche der Suche nach einer neuen Sternenweisheit. Dabei spielen das vorgeburtliche Wirken des späteren nathanischen Jesus und im Verein mit ihm das gnadevolle Wirken Christi eine zentrale Rolle.
Um einen Kostenbeitrag von 5,– € je Abend wird gebeten

 

freitags 18.00 – 19.30 Uhr Konferenzraum. 2.OG

Rudolf Steiner: „Die Philosophie der Freiheit“

Dieses Werk ist für alle, die ihr Denken anstrengen wollen, um an die Grundfragen des Lebens heranzukommen. Es folgt in seiner Gliederung dem Wesensaufbau des Menschen, der hier ganz undogmatisch zugrunde liegt. Es sind Welt–Orte des Menschenwesens, auf denen unser Erkennen und Handeln unter dem Aspekt des Freiheitsstrebens beobachtet wird, wodurch sich erst das ganze Spektrum des Daseins entfaltet.

Der zweite Teil des Werkes, an dem wir gegenwärtig arbeiten, trägt die Überschrift „Die Wirklichkeit der Freiheit“ ; man könnte ebenso auch sagen: Das Ich als Erzieher zur Freiheit. Hier zeigt sich, dass die herkömmlichen Fragen der Ethik zu kurz greifen. <Gut handeln> heißt, sich einen ganz individuellen Impuls zu trauen, denselben mit moralischer Phantasie sozialverträglich auszuleben und tradierte Vorurteile an dem jeweiligen Wesensort aufzulösen, wo sie sich durch kollektive Ängste, Glaubensgespenster, Geschlechter–Rollen usw. in uns eingenistet haben.

Neue Teilnehmer sind willkommen! Voraussetzung: Mut zum Denken und zum Wahrnehmen, sonst keine.
Arbeitskreis, Leitung Prof. Dr. Michael Kirn Tel. 040 – 6473843
Wiederbeginn im neuen Jahr am 10. Januar

 

freitags 14–täglich 16.30 – 17.30 Uhr Konferenzraum. 2.OG

Die Formen der 7 Planetensiegel

10.01. Saturnsiegel
24.01. Sonnensiegel
07.02. Mondsiegel
21.02. Marssiegel
06.03. Merkursiegel
20.03. Jupitersiegel
03.04. Venussiegel

Die lebendige Sprache der ruhenden Formen als geheime Eurythmie im künstlerisch–zeichnerischen und inneren tätig denkenden Hervorbringen mit Erfahrungsaustausch.
Um vorherige Anmeldung bittet
Frederike von Dall´Armi: T. 648 21 60

 

samstags 10.00 Uhr jeweils um 10 Uhr

Anthroposophisch – Naturwissenschaftliches

Kolloquium:

von Januar – Juni jeweils am 1. Samstag im Monat

verantwortlich: Norbert Biedinger 040–7427088
Adelheid Brings 040–868842
Franz Schumacher 040–392817

Schauen im Ätherischen

Beobachtungen an den Bildekräften der Pflanzen– und Mineralwelt:
Termine: jeder dritte Sonnabend im Monat, um 10 Uhr
Verantwortlich: Dr. J. Heinlein 04282 - 593248

samstags 10.30 – 12.30 Uhr

Medizinische Arbeitsgruppe

für Ärzte und Studenten, die Mitglieder der Anthroposophischen Gesellschaft sind. Termine monatlich nach Vereinbarung.
Verantwortlich: Dr. Rotraut Toussaint 04103 - 15507

 

Arbeitsgruppe Psychosophie – Selbstentwicklung und Seelenentfaltung

Monatliche Treffen in der Bibliothek
Termine nach Absprache
Kontakt: Oliver Reichelt
0163/6251995 oder oliverreichelt@yahoo.com