montags 19.30 – 21.00 Uhr

Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich?

Eine Einführung in die Anthroposophie mit Helmut Eller und Rolf Speckner
Auskunft: 040-899 20 83
Wir bitten um einen Unkostenbeitrag von 10,-- € pro Abend

11.1. Die Würde des Menschen ist unantastbar
18.1. Bin ich mein Leib? Meine Seele? Mein Geist?
25.1. Verstand und Vernunft
1.2. Die zwölf Sinne des Menschen, erster Teil
8.2. Die zwölf Sinne des Menschen, zweiter Teil
15.2. Andacht, Zorn und Selbsterziehung
22.2. Pause
1.3. Das Rätsel des Todes und die Nahtoderfahrungen
8.3. Lessing und die Reinkarnationsidee
15.3. Elias und Johannes
22.3. Raffael und Novalis
29.3. Der Weg Christi nach Golgatha
Ostern
12.4. Wie können wir die Auferstehung verstehen?
19.4 Schicksalsbegegnungen
26.4. Unsere Taten, unsere Gefühle – unser Karma
3.5. Rudolf Steiners Erdenleben
10.5. Die atlantischen Kulturen
17.5 Der Ausklang der Atlantis, und ihr Fortwirken
Pfingsten
31.5. Die urindische und die urpersische Kultur
7.6. Die ägyptische Kultur und unser Geist
14.6. Die griechisch-römische Kultur und unsere Seele
21.6. Die Kultur der Neuzeit
28.6. Ein Blick in die Zukunft

 

dienstags 17.00 – 19.00 Uhr

Lese– und Gesprächskreis mit Eurythmieübungen
Rudolf Steiner: Die Sendung Michaels GA 194
Der Kurs ist offen für neue Teilnehmer
Verantwortlich: Heinke Braband, Tel. 040-209 51 057 / 0173 622 9 548

 

mittwochs 18.30 – 19.20 Uhr

Forschungsarbeit am aktuellen Wochenspruch des Seelenkalenders
Wort, Farbe, Form – den jeweils aktuellen Spruch der Woche des Seelen–Kalenders neu denken
Für alle – zur Schulung der inneren Eurythmie;
Alle Interessierten sind jederzeit herzlich willkommen! – Freie Spende.
Anleitung: Frederike von Dall´Armi. Tel. 040 – 41331621

 

donnerstags 17.00 – 19.30 Uhr

Neubeginn ab 7. Januar
Nationalökonomischer Kurs (GA 340)
Seminar mit Rolf Speckner.
Nachfragen unter Tel. 8992083
Dem Kurs liegen die Vorträge Rudolf Steiners in GA 340 zugrunde, die gelesen und besprochen werden.
Seminarbeitrag 5,-- € je Abend.

 

freitags 18.00 – 19.30 Uhr

Rudolf Steiner: „Die Philosophie der Freiheit“
Dieses Werk ist für alle, die ihr Denken anstrengen wollen, um an die Grundfragen des Lebens heranzukommen. Es folgt in seiner Gliederung dem Wesensaufbau des Menschen, der hier ganz undogmatisch zugrunde liegt. Es sind Welt–Orte des Menschenwesens, auf denen unser Erkennen und Handeln unter dem Aspekt des Freiheitsstrebens beobachtet wird, wodurch sich erst das ganze Spektrum des Daseins entfaltet.

Der erste Teil des Werkes, an dem wir gegenwärtig arbeiten, trägt die Überschrift „Die Wissenschaft der Freiheit“.
Es geht dabei nicht primär um etwaige durch unsere Erkenntnisorganisation gesetzte Grenzen des Wissens, sondern darum, dass in der gesamten Konstitution des menschlichen Wesens Bedingungen gegeben sind, die in verschiedenartiger Weise als Hindernisse einer freien geistigen Orientierung unseres Daseins erscheinen können. Deshalb wird hier vom Autor in jedem der sieben Kapitel ein anderer Ort aufgerufen, an dem wir durch nüchterne Beobachtung an je spezifische Grenzen kommen, um diese dann operativ denkend zu überwinden. Dabei muss auch ein neues Verhältnis zu unserem Denken selbst begründet werden, um dieses dem gewohnten Vorstellungsleben zu entziehen.

Neue Teilnehmer sind willkommen! Voraussetzung: Mut zum Denken und zum Wahrnehmen, sonst keine.
Arbeitskreis, Leitung Prof. Dr. Michael Kirn Tel. 040 – 6473843
Wiederbeginn im neuen Jahr : 8. Januar 2021

 

samstags 10.00 Uhr

Anthroposophisch–naturwissenschaftlich– medizinisches Kolloquium:
von Januar – Juli
jeweils am 1. Samstag im Monat
verantwortlich: Norbert Biedinger 040–7427088
Adelheid Brings 040–868842
Franz Schumacher 040–392817

 

samstags 10.30 – 12.30 Uhr

Medizinische Arbeitsgruppe
für Ärzte und Studenten, die Mitglieder der Anthroposophischen Gesellschaft sind. Termine monatlich nach Vereinbarung
Verantwortlich: Dr. Rotraut Toussaint 04103 – 15507

 

Arbeitsgruppe Psychosophie – Selbstentwicklung und Seelenentfaltung


Monatliche Treffen in der Bibliothek
Termine nach Absprache
Kontakt: Oliver Reichelt
0163/6251995 oder oliverreichelt@yahoo.com