Das Arbeitszentrum Nord

Das Arbeitszentrum Nord ist ein regionaler Zusammenschluss - neben neun weiteren in der deutschen Landesgesellschaft - von 22 Zweigen in Norddeutschland mit insgesamt rd. 1.600 Mitgliedern (Stand Januar 2019). Sitz des Arbeitszentrums ist Hamburg. Im Rudolf-Steiner-Haus, Mittelweg 11-12 nutzen wir Büro- und Veranstaltungsräume.

 

 

 

 Im Arbeitszentrum Nord suchen Menschen geistige Zusammenarbeit - in verschiedenen Formen. Arbeitsgruppen und Zweige in ganz Norddeutschland, Veranstaltungen, Tagungen, Seminare und überregionale Arbeitszusammenhänge wie der Norddeutsche Arbeitskreis bieten die Möglichkeit individueller und aktueller Gemeinschaftsbildung. Jedes Mitglied und jeder Interessierte kann sich hier mit anderen Menschen nach seiner Weise zusammenschließen (am Ort oder am Thema orientiert). Aus der Zusammenarbeit der einzelnen Menschen entsteht anthroposophisches Leben und, aus diesem entstehend, die Anthroposophische Gesellschaft immer wieder neu.

 

 Die Mitarbeiter/innen des Arbeitszentrums unterstützen die geistige Zusammenarbeit der Gruppen inhaltlich und organisatorisch. Sie sind auch Ansprechpartner für Menschen, die eine solche Zusammenarbeit suchen oder neue Gruppen bilden wollen. Sie bilden auch eine Brücke zur Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland und zur Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft am Goetheanum in Dornach.


Leitung des Arbeitszentrum Nord

Das Kollegium des Arbeitszentrum Nord seit dem 15. Januar 2021:

 

Anke Steinmetz   (AZ-Vertretung)    steinmetznoSpam@anthroposophie-nord.de

Roland Freytag   (Schatzmeister)      roland.freytagnoSpam@anthroposophie-nord.de

Michaela Beate Ulfers                        steiner.hausnoSpam@online.de   

 


 

Initiativkreis des Arbeitszentrum Nord

Beteiligt am Initiativkreis sind zurzeit:

 

Der Kreis ist offen für weitere Menschen, die Lust haben im AZ-Nord mitzuarbeiten.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter: steinmetznoSpam@anthroposophie-nord.de.

Treffen finden derzeit etwas alle sechs bis acht Wochen statt.

 

Gemeinsam versuchen wir im Austausch über unsere Wahrnehmungen in der Anthroposophischen Gesellschaft, ihren Zweigen und Gruppen, mit Blick auf das Zeitgeschehen und unter Einbezug unserer persönlichen Möglichkeiten, Ideen zu entwickeln für die weitere Gestaltung des Arbeitszentrums und des Norddeutschen Arbeitskreises.

 

Themen, die wir miteinander bewegen sind unter anderem:
  • Veranstaltungen im AZ-Nord (siehe dazu die Terminübersicht Seite 2)
  • Fragen an die Arbeitsmethoden zum Erschließen des anthroposophischen Geistesgutes. Vom Wissen zum eigenen Erleben.
  • Förderungen
    • Initiativen/Veranstaltungen
    • Initiativenfonds I und Initiativenfonds II transparenter machen
    • Veranstaltungen an Orten außerhalb von Hamburg über das AZ-Nord fördern
  • Inhaltliche Themen für den NAK und Vorbereitung
  • Verbindungen/ Vernetzungen 
    • Vernetzung von Gruppen auf sachlichem Felde – Anschluss zum AZ-Nord/AG
    • Neue Menschen einbeziehen
    • Zusammenarbeit von Zweigen bei Veranstaltungen
    • AZ-Gesamtverteiler aktualisieren
  • Newsletter, Website
  • Öffentlichkeitsarbeit/ Lebensfelder als unbesetzte Arbeitsfelder
  • Erweiterung des Kollegiums und Initiativkreises
  • Besuch und Wahrnehmung der Zweige, Gruppen und Institutionen
  • Veranstaltungen in der AAG, die von uns wahrgenommen werden sollten

 


Sekretariat

Sabine Herberts

 

Bürozeiten:  Mittwoch 10:00-15:00

Tel.: 040-41331622

Mail: bueronoSpam@anthroposophie-nord.de