Anthroposophie im Norden

Das Arbeitszentrum Nord ist ein regionaler Zusammenschluss - neben 9 weiteren in der deutschen Landesgesellschaft - von 21 Zweigen in Norddeutschland mit insgesamt rd. 1.700 Mitgliedern (Stand Jan. 2016). Sitz des Arbeitszentrums ist Hamburg. Im Rudolf-Steiner-Haus, Mittelweg 11-12 nutzen wir Büro- und Veranstaltungsräume.

 

 

Im Arbeitszentrum Nord suchen Menschen geistige Zusammenarbeit - in verschiedenen Formen. Arbeitsgruppen und Zweige in ganz Norddeutschland, Veranstaltungen, Tagungen, Seminare und überregionale Arbeitszusammenhänge wie der Norddeutsche Arbeitskreis bieten die Möglichkeit individueller und aktueller Gemeinschaftsbildung. Jedes Mitglied und jeder Interessierte kann sich hier mit anderen Menschen nach seiner Weise zusammenschließen (am Ort oder am Thema orientiert). Aus der Zusammenarbeit der einzelnen Menschen entsteht anthroposophisches Leben und, aus diesem entstehend, die Anthroposophische Gesellschaft immer wieder neu.

 

 

Die Mitarbeiter des Arbeitszentrums unterstützen die geistige Zusammenarbeit der Gruppen inhaltlich und organisatorisch. Sie sind auch Ansprechpartner für Menschen, die eine solche Zusammenarbeit suchen oder neue Gruppen bilden wollen. Sie bilden auch eine Brücke zur Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland und zur Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft am Goetheanum in Dornach.

Aktuelles

Nächste Termine des Norddeutschen Arbeitskreises:

- 23. Januar 2016

 Einladung (Bitte anklicken)

- 2. April 2016

- 11. Juni 2016

- 17. September 2016

- 19. November:  Mitgliedertag/ Thementag